Online
  • LANDI Wetter
  • Standortsuche
  • Suchen

Die GVS Landi AG setzt sich mit dem Projekt Agro Vision 2020 intensiv mit dem Standort Herblingen auseinander. Das Projekt ist in fünf Phasen von 2016 bis 2020 aufgeteilt.

Zu Beginn steht die Getreideannahme Silo 2 in Herblingen im Vordergrund. Investitionen für einen Rahmenkredit in der Höhe von 3.7 Millionen Franken haben die Delegierten an der GV vom 31. Mai 2016 gut geheissen. Der Baubeginn der Phase II ist auf den Oktober 2016 geplant. Die Fertigstellung soll noch vor der Ernte 2017 sein. Investiert wird in die Erhaltung vom Silo 2, Einbau eines neuen Trockners, Einbau eines neuen Separators, Rückbau und Inbetriebnahme einer "alten" stillgelegten Gosse.  Somit stehen ab der Ernte 2017 für die Getreideannahme zwei Gossen zur Verfügung. Dies hat den positiven Effekt, dass die Annahmeleistung massiv erhöht werden kann. Weiter wird eine neue Annahmelinie eingebaut. Somit können künftig mehrere Arbeitsschritte in Betrieb gleichzeitig ausgeübt werden. Neben dem bestehenden Flachlager werden 5 neue Rundsilos aufgestellt. Diese ersetzen einen Teil von zwei alten Silos die abgebrochen werden müssen.



Mit der Agro Vision 2020 verfolgt man das Ziel, sich auf die Konzentration der Kompetenzen in der Getreidesammelstelle Herblingen zu konzentrieren. Der Silo 2 soll für die grossen Mengen ausgebaut werden, und im Silo 1 will man sich auf die Produktion vom Schaffhauser Getreidesaatgut, der Biolinie und den Kleinmengen konzentrieren.
Der GVS ist überzeugt, mit diesen Investitionen für die immer steigenden Anforderungen im Getreideanbau gewappnet zu sein. 

Das Schaffhauser Qualitätsgetreide ist gefragt.  

Lokalprognose